Home > Impfung
Nobivac

Impfung

Hunde, die auf Grund ihrer Haltungs- und Lebensbedingungen ein erhöhtes Infektionsrisiko besitzen, sollten gezielt gegen die Haupterreger der Caninen infektiösen Tracheobronchitis geimpft werden.

Ein erhöhtes Erkrankungsrisiko besteht für Hunde an folgenden Orten:

  • Hundepensionen
  • Spielwiesen
  • Hundeschulen
  • Hundeausstellungen oder
  • für Hunde mit viel Kontakt zu Artgenossen

Die intranasale Impfung sorgt für einen schnellen Schutz

Gegen das canine Parainfluenzavirus und das canine Adenovirus 2 stehen verschiedene Kombinationsimpfstoffe zur Verfügung. Gegen Bordetella bronchiseptica gibt es außerdem einen ganz besonderen Impfstoff der MSD Tiergesundheit, der den Tieren direkt in die Nase geträufelt wird. Für den Hund ist das nicht weiter unangenehm, hat aber den wesentlichen Vorteil, dass der Impfstoff den Hund bereits an der Eintrittspforte der Erreger vor einen Infektion schützt. Außerdem wird auf diese Weise innerhalb von 72 Stunden eine wirksame Immunität gegen Bordetellen erzielt.

Keine Sorge: nur ein kleiner Tropfen in die Nase und der Hund ist für ein Jahr geschützt. Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Ihre Tierärztin.

Selbst Welpen können geimpft werden

Dieser intranasale Impfstoff der Firma MSD Tiergesundheit schützt außerdem gegen canine Parainfluenzaviren. Sehr junge Tiere mit einem erhöhten Infektionsrisiko können bereits ab einem Alter von drei Wochen geimpft werden, da die lokale Gabe des Impfstoffs und mütterliche Antikörper sich nicht gegenseitig behindern.

Es ist ratsam, die Impfung einmal im Jahr zu wiederholen. Diese Impfung kann auch kurzfristig vor einer Risikosituation (Hundepension, Hundeschulen, Ausstellung, Züchtertreffen) durchgeführt werden.

Um Erkrankungen zu verhindern und den Infektionsdruck zu senken, sollten alle Tiere im Haushalt oder im Bestand regelmäßig gegen die Canine infektiöse Tracheobronchitis geimpft werden.

"Hunde mit einem erhöhten Infektionsrisiko (beispielsweise Hunde in Hundeschulen, Hundepensionen oder auf Hundeausstellungen) sollten gegen die Canine infektiöse Tracheobronchitis geimpft werden!"